02.06.2016

Besuch des Europaparlaments in Brüssel

JUNGE FREIE WÄHLER Hessen folgen Einladung der Europaabgeordneten Ulrike Müller nach Brüssel

Europapolitik geht uns alle etwas an! Allerdings fühlen wir uns oftmals nicht wirklich informiert und von dieser Politik zu weit entfernt. Um diese schwierigen Strukturen „hinter den Kulissen“ zu verstehen, und hautnahe Informationen und Eindrücke –nicht nur vermittelt durch alltägliche Presse- sammeln zu können, machten sich die JUNGE FREIE WÄHLER Hessen gemeinsam mit den FREIEN WÄHLER Hessen vom 24.05.- 26.05. auf den Weg nach Brüssel.

Selbstverständlich bot das Reiseprogramm viel mehr als die Besichtigung des Europaparlaments. Zunächst wurde die Reisegruppe von der Vertretung des Landes Hessen in Brüssel empfangen. Der Leiter der Landesvertretung Friederich von Heusinger begrüßte die FW herzlich, konnte erste Einblicke in die Politik auf europäischer Ebene eröffnen, und nahm sich ausreichend Zeit für kritische Fragen der Besucher. Herr von Heusinger betonte vor allem die enge Zusammenarbeit zwischen der hessischen Landesvertretung und einzelnen Mitglieder des Europaparlaments und der europäischen Kommission.

Weiterhin lud die hessische Vertretung zur Abendveranstaltung „Weißbuch, Verkehr und Verkehrsprojekte“ ein. Die Veranstaltung mit anschließender Diskussionsrunde gab Auskunft über die europäische Verkehrspolitik bis 2050, und sprach aktuelle Herausforderungen wie den Ausbau des Schienennetzes, die E-Mobilität, den Frankfurter Flughafen, und regionale Lösungsansätze an. Anwesend war unter anderem ein Vorstandsmitglied des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain.

Am Morgen des zweiten Tages  konnte eine beeindruckende Stadtrundfahrt die Reisenden verschiedenste Sehenswürdigkeiten von Brüssel entdecken lassen. Neben dem bekannten Wahrzeichen der Stadt „das Atomium“, bezauberte der Kern der Stadt mit dem Rathaus im gotischen Stil auf dem Grand Place und die angrenzenden Rue des Bouchers, die Fressgasse.

Nach diesen kulturellen Eindrücken standen nun endlich die Besichtigung des Europäischen Parlamentes und das Treffen mit einem Mitglied des Europäischen Parlamentes an. Die europaabgeordnete der FW Ulrike Müller ist seit 2014 Fraktionsmitglied der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (ALDE).

Frau Müller gewährte Einblicke in ihre Arbeit vor Ort, und konnte vor allem durch ihre Mitarbeit im „Ausschuss für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung“ und im „Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit“ zu aktuellen europäischen Themen wie der Milchkrise, dem umstritten Pflanzenschutzmittel Glyphosat, und TTIP/CETA Auskunft geben.

Schlussendlich hatte die Besuchergruppe die Ehre, einer Versammlung im Parlament für kurze Zeit beizuwohnen, und dem Appell an Europa des Königs der Niederlande zu folgen.

Am Donnerstagmorgen traten die FW wieder ihre Heimreise an. Die JUNGE FREIE WÄHLER Hessen bedankt sich für dieses facettenreiche Programm, und die Einladung unserer Europaabgeordneten.