01.03.2017

Politischer Aschermittwoch der FREIEN WÄHLER Seligenstadt

Der Vorsitzende der Jungen Freien Wähler Hessen, Christoph Nachtigall, folgte der Einladung als Gastredner.

Auch in diesem Jahr  haben die FREIEN WÄHLER Seligenstadt (FWS) wieder zu ihrem traditionellen Politischen Aschermittwoch eingeladen. Zahlreiche Mitglieder der politischen Gruppierung sowie Kreisverbandsmitglieder und weitere Gäste trafen sich an diesem Abend zu einem Austausch beim gemütlichen Heringsessen. 

 

In der in Reimen gefassten Eröffnungsrede berichtete Jürgen Kraft, Vorsitzender der FWS und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FREIE WÄHLER Kreis Offenbach, über die kommunalpolitischen Geschehen und begrüßte die beiden Gastredner Christoph Nachtigall, Vorsitzender der Jungen Freien Wähler Hessen, und Dr. Danielle Bastian, Seligenstadts Bürgermeister.

 

Bereits zum dritten Mal folgte Dr. Bastian der Einladung und blickte auf sein erstes Jahr als Bürgermeister zurück. Dabei lobte er die Zusammenarbeit der Koalitionspartner FDP, SPD und FWS und berichtete über die Themen, die ihm besonders am Herzen liegen wie Kinderbetreuung und Stadtentwicklung. Besondere Freude gilt in diesem Zusammenhang dem Neubau einer Kindertagesstätte in Froschhausen. Weiterhin betonte Bastian die besondere Bedeutung der zukünftigen Stadtentwicklungsprojekte Hans-Memling-Schule, Jahnsportplatz und Westring.

 

Des Weiteren informierte der Landesvorsitzende der Jungen Freie Wähler Nachtigall über die Aktion KITA-Frei. Die nötigen 88.000 Unterschriften für das Volksbegehren konnten leider nicht in einem Jahr gesammelt werden. Dennoch wurde auf die aktuelle Ungerechtigkeit aufmerksam gemacht. „Wir werden uns weiterhin für die Forderung, Krippen- und KiTa-Gebühren für Eltern abzuschaffen, einsetzen,“ so Nachtigall.

 

Zudem sprach der Junge Freie Wähler über die Themen Akzeptanz von Ehrenamt und politischer Nachwuchs. Um junge Menschen für ein Ehrenamt gewinnen zu können, müsse dieses mehr Wertschätzung erhalten. Ein Vorschlag Nachtigalls ist es daher, einen festen Tag im Jahr dem Ehrenamt zu widmen.